Ootmarsum – 2012 – zondag 29 juli 15:30 Orgelwandelconcert door Egbert Schoenmaker in PKN kerk en RK kerk

Geschrieben von am 24. Juli 2012 | Abgelegt unter Allgemein

nl_flagOOTMARSUM-Zondag 29 juli om 15:30 speelt Egbert Schoenmaker op beide orgels in Ootmarsum, beginnend in de PKN kerk aan de Ganzenmarkt en daarna, na een korte wandeling via het Pläske naar de RK. Simon en Judaskerk.

Werken van Camille Saint Saëns, William Lloyd Webber, William Byrd, Johannes Lorentz, Hans Leo Hassler, Dietrich Buxtehude, Johann Gottfried Walther

Entree: Volwassenen 8 € gereduceerd 7 €  Kinderen tot en met 17 jaar gratis

Egbert- color

Egbert Schoenmaker studeerde orgel aan de conservatoria in Utrecht (Nico van den Hooven), Arnhem (Bert Matter) en Amsterdam. Na zijn eindexamen solospel bij Piet Kee studeerde hij clavecimbel bij Anneke Uittenbosch. Hij is organist van het Epmann-Orgel (1812) in de Simon & Judaskerk in Ootmarsum.

Tot voor kort was hij Orgelrevisor voor de Lutherse Landeskirche Hannover en was verantwoordelijk voor het diocees Osnabrück van de Lutherse Kerk in Hannover, Nedersaksen. In die hoedanigheid was hij voorzitter van de orgelcommissie die het restauratieprojekt van het Christian Vaterorgel in Melle heeft begeleid.

Egbert Schoenmaker concerteert regelmatig in Duitsland en Nederland en maakte concertreizen naar Italie, Portugal,USA en Canada. Hij is de initiator van de orgelconcerten in het grensgebied van Twente (Ootmarsum) en de Graafschap Bentheim. Deze serie op voornamelijk historische instrumenten heeft een traditie van meer dan 30 jaar. De orgels hebben veel organisten van internationale faam aangetrokken, waardoor deze serie een niet meer weg te denken plek heeft ingenomen in de Nederlandse en Duitse orgelcultuur.

Ook is hij zeer aktief als pedagoog en leidt veel leerlingen op als kerkorganist (Organist im Nebenamt).
De vele, waaronder de historische orgels in de Graafschap, dienen daartoe als les-en studiemogelijkheid.

Berner-Orgel 1781

Berner-Orgel 1781 hervormde Kerk

de_flag

OOTMARSUM Am 29. Juli spielt Egbert Schoenmaker ein Orgelwandelconcert an den beiden historischen Orgeln von Ootmarsum. Das Konzert fängt an in der reformierten kirchem am Ganzenmarkt und wird nach einer halben Stunde fortgesetzt in der benachbarten katholischen Kirche.

Die zwei Stadtkirchen von Ootmarsum haben jeder sehr unterschiedliche Orgeln. Diese werden in einem Wandelconcert gespielt mit der Musik die zu jedem Instrument gehört:Die Berner-Orgel eignet sich für die Norddeutsche Orgelmusik bis Bach und die Epmann-Orgel aus 1814 für die Musik aus der “galanten Zeit” nach Bach und Romantik.

Das Publikum “wandelt” nach einer halben Stunde mit dem Organisten von der reformierten (hervormde) Kirche zur katholischen Kirche wo der zweite Teil des Konzertes stattfindet.

Egbert Schoenmaker spielt werke von Lorentz, Buxtehude, Fischer, Saint Saëns und William Lloyd Webber.

Eintritt: Erwachsene € 8,- Ermässigung: € 7,-  Kinder bis 17  Jahren umsonst.

Epmannorgel 1812 in de Katholieke kerk

Epmannorgel 1812 in de Katholieke kerk

Egbert Schoenmaker studierte Orgel an den Musikhochschulen in Utrecht (Nico van den Hooven), Arnhem (Bert Matter) und nach seinem Konzertexamen bei Piet Kee in Amsterdam, Cembalo bei Anneke Uittenbosch.

Seine Nähe zu den historischen Orgeln im Euregiogebiet, hat  in ihm ein Interesse an den alten Instrumenten und der Geschichte des Orgelbaus geweckt. Dies hatte auch einen gravierenden Einfluss auf ihn als ausführender Künstler.
Er ist Organist an der Epmann-Orgel (1812) in der Simon und Judaskirche in Ootmarsum (NL).
Eine weitere Tätigkeit hatte er als Orgelsachverständiger für die Ev.-luth. Landeskirche im Sprengel Osnabrück.

In dieser Tätigkeit war er Vorsitzender des Sachverständigenausschusses, der die Restaurierung und Rekonstruktion der Christian-Vater-Orgel in Melle begleitet hat.
Kirchenorgelunterricht erteilt er an der Musikschule in Uelsen an den vielen Orgeln in der Niedergrafschaft.
Besonderer Schwerpunkt ist die Ausbildung von Organisten im Nebenamt für alle Konfessionen.
Egbert Schoenmaker konzertiert regelmäßig in Deutschland und in den Niederlanden und machte Konzertreisen in die USA, Kanada Italien und Portugal. Im März spielte er zusammen mit dem Orchester vom „Southern University“ Collegedale Tennessee mit Haydn’s mit Orgelkonzerten von J. Haydn.

Er ist Initiator der grenzüberschreitenden Orgelkonzerten im Grenzgebiet von Twente (Ootmarsum) und die Grafschaft Bentheim.

Diese Reihe mit vorwiegend historischen Instrumente hat eine mehr als 35 jährige Tradition. Die Orgeln haben viele Organisten von internationalem Ruf angezogen, wodurch die Konzerte zu einem unverzichtbaren Teil niederländischer und deutscher Orgelkultur geworden sind.

Affiche-Schoenmaker-29. Julii-Ootmarsum 12

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben