Allgemein

2022 Melle-St. Petri Pfingstsonntag, 5. Juni 20:00-21:00 Orgelkonzert Egbert Schoenmaker

Written by ES

Christian Vater-Orgel 1724

Am Pfingstsonntag um 20:00 spielt Egbert Schoenmaker an der Christian-Vater-Orgel Werke von Muffat, Koomans, Walther, Bach.
Eintrittskarten für das Orgelkonzert sind an der Abendkasse erhältlich. Erwachsene: 9,00 €
Mitglieder des Orgelfördervereins und Schüler bis 18 Jahren haben freien Eintritt
Egbert Schoenmaker studierte Orgel an den Musikhochschulen in Utrecht [Nico van den Hooven], Arnhem [Bert Matter] und nach seinem Konzertexamen bei Piet Kee in Amsterdam, Cembalo bei Anneke Uittenbosch.
Er war 30 Jahren Organist an der Epmann-Orgel (1812) in der Simon und Judaskirche in Ootmarsum (NL) und organisierte dort die Orgelwandelkonzerte an den zwei historischen Orgeln.
Eine weitere Tätigkeit hatte er als Orgelsachverständiger für die Ev.-luth. Landeskirche im Sprengel Osnabrück. In dieser Tätigkeit war er Vorsitzender des Sachverständigenausschusses, der die Restaurierung und Rekonstruktion der Christian-Vater-Orgel in Melle begleitet hat.
Kirchenorgelunterricht erteilte er an der Musikschule in Uelsen an den vielen [historischen] Orgeln in der Niedergrafschaft.
Besonderer Schwerpunkt war die Ausbildung von Organisten im Nebenamt für alle Konfessionen.
Egbert Schoenmaker konzertiert regelmässig in Deutschland und in den Niederlanden und machte Konzertreisen in die USA, nach Kanada.
Vor kurzem erschien von ihm ein Büchlein mit 34 Tänzen aus „Danserije het derde Muyckboexken 1551? von Tielman Susato spielbar gemacht für Orgel oder Cembalo, Virginal oder Clavichord.
Er kennt die Christian Vater- Orgel ausgezeichnet und hat auf ihr eine sehr schöne CD eingespielt die in Fachkreisen im In- und Ausland hoch gelobt wird.
Hier geht’s zur Meller CD
Hier geht’s zur CD Corvey

About the author

ES

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.